Corporate-Blog: Bei Google besser gefunden werden

Einfache Unternehmenswebseiten bieten für gewöhnlich relativ wenig Potenzial für Suchmaschinenoptimierung. Bei einem Corporate-Blog ist das anders. Er kann dafür sorgen, dass Sie insgesamt besser gefunden werden und häufiger in Suchmaschinenergebnissen auftauchen. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihren Unternehmensblog für bessere Ergebnisse in den Suchmaschinen nutzen können.

So werden Sie mit einem Corporate-Blog bei Google besser gefunden und erreichen mehr Menschen

Ein Unternehmens-Blog ist ein besonders vielseitiges und effizientes Marketing-Instrument. Sie können damit Kunden binden, potenzielle Kunden erreichen und als Neukunden gewinnen. Je nach dem, welches Ziel Sie mit Ihrem Blog verfolgen, kann der Fokus auf der Kundenbindung, der Lead-Generierung oder einfach dem Ausbau Ihres Expertenstatus liegen.

Entscheidend ist dabei vor allem, dass Sie sich in Ihre Zielgruppe hineinversetzen. Auf diese Weise liefern Sie Themen, die Ihre Zielgruppe tatsächlich interessieren und die einen möglichst großen Mehrwert bieten. Gelingt Ihnen das, hat Ihr Unternehmensblog einen weiteren großen Vorteil: Sie werden besser und häufiger in den Suchmaschinen gefunden und erzielen gute Rankings.

Erreichen Sie mehr Nutzer

Eine durchschnittliche Unternehmenswebseite ist vom Umfang her überschaubar. Sie enthält üblicherweise mehrere Seiten zu den einzelnen Leistungen und Services des Unternehmens, ein paar Seiten über das Unternehmen selber und vielleicht noch ein einige Serviceseiten. Jede dieser Seiten lässt sich sinnvoll für maximal ein Keyword optimieren. Insgesamt ist auf diese Weise die Menge der Suchbegriffe begrenzt, über die sich die Seite gut finden lässt.

Mit einem Corporate-Blog erhöhen Sie im Laufe der Zeit die Anzahl Ihrer Unterseiten. Ein großer Vorteil dabei: Sie können Ihre Blog-Artikel oft sehr gut auf sogenannte Longtail-Keywords optimieren. Also solche Keywords, die nicht nur aus einem, sondern aus mehreren Begriffen bestehen. Der Vorteil dieser Keywords besteht darin, dass Sie auf deutlich spezifischere Suchanfragen passen. Auf diese Weise schneiden Sie Ihren Blog-Artikel noch besser auf eine bestimmte Zielgruppe zu.

Je besser Sie sich in Ihre Zielgruppe und Ihre Suchintention hineinversetzen, desto passendere Inhalte können Sie anbieten. Mit einem guten Redaktionsplan können Sie auf diese Weise ganz gezielt passende Inhalte für unterschiedliche Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe anbieten.

Vorteile eines Unternehmensblogs bei der Suchmaschinenoptimierung

Zu je mehr Suchbegriffen Ihre Seite in den Suchmaschinenergebnissen erscheint, desto mehr Leser erreichen Sie und desto mehr Besucher hat Ihre Seite. Im Laufe der Zeit steigt die Zahl der Menschen, die Ihren Blog finden und auf diese Weise unter Umständen überhaupt von Ihrem Unternehmen und Ihren Leistungen oder Produkten erfahren. Artikel, die nicht an Aktualität verlieren, können so zu regelrechten Besuchermagneten werden. Ein Corporate-Blog kann darüber hinaus über die folgenden Faktoren das Ranking für Ihre Unternehmensseite mit beeinflussen:

  • Verlinkung
  • Aktualität der Seite
  • Mehrwert
1. Verlinkung

Je mehr Blogthemen Sie haben, desto stärker können Sie Ihre Seiten unter einander verlinken. Jede einzelne Seite kann außerdem das Ziel externer Links werden, oder selber auf externe Links verweisen. Für Suchmaschinen sind Links ein wichtiger Rankingfaktor. Davon profitiert ihr Blog und letztlich auch Ihre gesamte Unternehmensseite profitieren.

2. Aktualität

Aktualität ist ein weiterer wichtiger Faktor für Suchmaschinen. Das bedeutet: Für Suchmaschinen spielt es durchaus eine Rolle, ob Sie regelmäßig neue Inhalte liefern. Aktualität wird belohnt. Veröffentlichen Sie in Ihrem Unternehmens-Blog regelmäßig neue Inhalte, bewerten Suchmaschinen Ihre Seite insgesamt besser.

3. Mehrwert

Blog-Artikel lassen sich sowohl inhaltlich als auch SEO-technisch gut optimieren. Auf diese Weise können Sie die Artikel auf eine bestimmte Suchintention Ihrer Zielgruppe abstimmen. Das Ergebnis: Der Leser findet bei Ihnen im besten Fall genau das, wonach er gesucht hat. Das registrieren auch Suchmaschinen. Klickt ein Nutzer auf ein Suchergebnis, misst die Suchmaschine, wie lange der Nutzer auf der gewählten Seite bleibt. Kehrt er unmittelbar zu den Sucherergebnissen zurück, hat er auf der angebotenen Seite nicht die gewünschte Information gefunden. Bleibt er länger auf der Seite, hat er wahrscheinlich die gewünschte Information gefunden. Aus Sicht der Suchmaschinen bietet die angebotene Seite dem Leser einen Mehrwert.

Insgesamt bietet ein Unternehmens-Blog auf diese Weise unterschiedliche Möglichkeiten, damit Sie in den Suchmaschinenergebnissen häufiger auftauchen. Selbst, wenn die Unternehmensseite durch die Maßnahmen nicht besser rankt, lassen sich durch gute Rankings für die einzelnen Blog-Artikel viele Besucher generieren. Oft sogar mehr als über die eigentliche Unternehmensseite. Durch interne Verlinkungen und gute Call-to-Actions können Sie die Besucher auf Ihr Unternehmen und Ihre Leistungen aufmerksam machen und für sich gewinnen.

Fazit

Für einen Erfolg Ihres Blogs ist auf jeden Fall wichtig, dass Sie Ihre Inhalte gut planen und auf Ihre Zielgruppe abstimmen. Das gilt gleichermaßen für die Keywords, zu denen Sie gefunden werden möchten. Mit einer Planung können Sie auch die passenden Keywords im Auge behalten und koordinieren, auf die sie die einzelnen Blogartikel optimieren. Wie Sie Ihre Artikel sauber und systematisch für Suchmaschinen optimieren, lesen Sie hier: Mit diesen 7 Tipps schreiben Sie gute SEO-Texte.

Ich unterstütze Sie

Die Themen und die Keywords für Ihre Blog-Artikel sollten Sie gründlich planen. Gerne unterstütze ich Sie dabei und setze Ihre Ideen regelmäßig in Artikel für Ihren Unternehmensblog um. Kontaktieren Sie mich, wenn Ihr Unternehmen künftig mit Blog-Artikeln besser gefunden werden soll: philipp.senge@textgeflechte.de

 

Bildnachweis: Photo by Clint Adair on Unsplash